3. Quartal 2017: Mietpreise, Leerstand, Büroflächenvermietung auf dem Stuttgarter Büromarkt

Dem Mangel an verfügbaren Büroflächen zum Trotz, konnte in Stuttgart erneut ein überdurchschnittliches Vermietungsergebnis erzielt werden. Insgesamt beläuft sich der Flächenumsatz nach neun Monaten auf ca. 223.000 m². 

Nachdem im ersten Jahresviertel ca. 75.000 m² vermietet wurden und sich die Vermietungsleistung im zweiten Quartal auf ca. 41.000 m² belief, war das dritte Quartal mit ca. 107.000 m² das bislang umsatzstärkste Quartal in 2017. Mit einer Einstellung des außergewöhnlichen Vorjahresrekordes von ca. 432.000 m² ist zum Jahresende allerdings nicht zu rechnen. Realistisch erscheint vielmehr ein Flächenumsatz von bis zu 300.000 m². Damit würde der 10-Jahres-Durchschnitt von ca. 243.000 m² deutlich übertroffen werden.

Größte Anmietung im bisherigen Jahresverlauf war der Eigennutzerdeal von Daimler mit ca. 50.000 m² in Leinfelden-Echterdingen, das dadurch zugleich auch der stärkste Teilmarkt ist. Ebenfalls umsatzstark waren die Stuttgarter City, in der CMS Hasche Sigle ca. 11.300 m² im Projekt Calwer Passage der Ferdinand-Piëch-Holding anmietete, sowie die Innenstadt. Aktivste Branchen waren der Industriesektor und der Beratungsbereich. 

Dramatischer Rückgang des Leerstands

Das Missverhältnis zwischen der anhaltend großen Nachfrage und dem verfügbaren Angebot an freien Büroflächen auf dem Stuttgarter Büromarkt nimmt immer weiter zu. Auch im Verlauf des dritten Quartals ist der Leerstand zurückgegangen und beträgt nunmehr nur noch ca. 169.000 m². Bei einem Gesamtflächenbestand von ca. 7,8 Mio. m² entspricht dies einer historisch niedrigen Leerstandsquote von 2,2 %. Die Flächenverknappung betrifft dabei nicht mehr nur die zentralen Bürolagen City und Innenstadt, sondern hat sich auch auf die Randlagen ausgeweitet. Insbesondere qualitativ hochwertige Büroflächen sind kurzfristig kaum noch zu bekommen. Die äußerst angespannte Situation wird sich zumindest in naher Zukunft nicht bessern. Die Spitzenmiete blieb diesmal stabil, nachdem sie zum Halbjahr mit 24,00 €/m² auf den höchsten Wert anstieg, der jemals in Stuttgart erreicht wurde. Eine Erhöhung verzeichnete hingegen die Durchschnittsmiete, die statt 13,10 €/m² nunmehr 13,60 €/m² beträgt.